Bertolt Brecht: Der gute Mensch von Sezuan

Drei Götter reisen ins ferne Sezuan, um einen durch und durch guten Menschen zu finden. Nach langem Suchen stoßen sie auf die Prostituierte Shen Te, die mehr an ihre Mitmenschen als an sich selbst denkt. Um Shen Te zu unterstützen, lassen die Götter ihr Geld zukommen, mit der sie einen kleinen Tabakladen kauft. Immer noch mächte sie den Ärmsten helfen und kommt dabei in arge finanzielle Probleme.
Fazit

Bewertung:

Trotz des Alters der Geschichte ist die Sprache einfach und leicht zu verstehen, wodurch das Stück gut zu lesen ist. Das Buch ist ein Paradebeispiel für das epische Theater, welches typisch für Brecht ist. Brecht wirft die Frage auf, ob es wirklich möglich ist durch die Befolgung der Gebote, ein guter Mensch zu sein, ohne dass man am Ende als armer Lump dasteht. Dieses Stück regt eindeutig zum Nachdenken an und ist trotzdem amüsant zu lesen.
Informationen

Originaltitel: Der gute Mensch von Sezuan
Erscheinungsjahr: 2003
Verlag: Suhrkamp
ISBN: 978-3518188255

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>